Neuerrichtung Polytechnische Schule | Um- und Zubau der Hauptschule Bruck an der Leitha

Neuerrichtung Polytechnische Schule und Um- und Zubauten Hauptschule Bruck an der Leitha
Unsere Leistungen
Tragwerksplanung | Teilgeneralplanerleistungen | Örtliche Bauaufsicht | BauKG
Auftraggeber
Polytechnische und Hauptschule Bruck an der Leitha
Projektort
Bruck an der Leitha | Niederösterreich
Projektdaten
BGF ca. 6.700 m2
Projektkosten
ca. 18,23 Mio. netto
Zeitraum
2012 - 2014

Da der Standort der Polytechnischen Schule nicht mehr den schulischen Anforderungen gerecht wurde, wurde nach einem neuen Schulstandort gesucht. Nach mehreren Entwürfen hat man sich aus Kostengründen auf den Standort „neben“ der Hauptschule I, am Raiffeisengürtel 39, verständigt.

 

Das bestehende Gebäude wurde teilweise abgebrochen und durch diverse Zubauten und eine Aufstockung erweitert. Die Zubauten sind aus Stahlbeton und wurden auf duktilen Pfählen gegründet. Das Untergeschoss wurde als "Weisse Wanne" ausgebildet.

 

Die Aufstockung wurde in Holzbauweise, großteils mit Holzfertigteilen, hergestellt. Die Zusatzlasten werden vom Bestand auf die Fundamente abgetragen. Die Fundamente wurden mittels Düsenstrahlverfahren verstärkt und in Teilbereichen unterfangen.

Das Bestandsgebäude wurde großflächig umgebaut und ertüchtigt.
 

 

Bauliche Maßnahmen:

 

Die Hälfte des Gebäudeflügels entlang des Raiffeisengürtels, das entspricht ungefähr einem Drittel des gesamten Schulgebäudes, wurde an die Polytechnische Schule abgetreten. Das bestehende Gebäude bekam diverse Zubauten und wurde zur Gänze aufgestockt.

Neuerrichtung Polytechnische Schule und Um- und Zubauten Hauptschule Bruck an der Leitha

Hauptschule:

 

In den Zubauten im Kellergeschoss sind die Räume des technischen Werkens untergebracht. Im Erd- und im Obergeschoss sind je ein EDV-Raum, 3 bzw. 5 Klassenräume und je ein Gruppenraum sowie im Dachgeschoss, weitere 2 Klassen- und 2 Gruppenräume angeordnet. Zusätzlich befindet sich im Erdgeschoss der Lehrerbereich sowie ein Lehrmittelzimmer, im Obergeschoss die Lehrküche sowie ein Lehrmittelzimmer und im Dachgeschoss der Physik-Chemiebereich. Im Dachgeschoss, im Übergangsbereich zur Polytechnischen Schule, wurde eine Bibliothek sowie ein Besprechungsraum und ein Mehrzwecksaal neu geschaffen.

 

Polytechnische Schule:
 

Im Kellergeschoss entstanden neben der Zentralgarderobe die Räume der Kreativ- und Textilwerkstätte, Teile der Bauwerkstätte mit  zugeordnetem Maschinenraum und diversen Lagerflächen. Im Erdgeschoss befinden sich der Bauhof und die Werkstätten sowie die geforderten Maschinen- und Lagerräume.
Im Obergeschoss befinden sich ein Sonderunterrichtsraum, das Übungsrestaurant mit Lehrküche, ein Übungsbüro, eine EDV-
Klasse, zwei Gruppenräume sowie der Lehrer- und Direktionsbereich. Im Dachgeschoss sind fünf Klassenräume und ein weiterer Gruppenraum angeordnet.

 

Bilder: SPP

Die Tagesbetreuung:

 

Als Erweiterung im Dachgeschoss dient dieser knapp 140 m² große Zubau zur Essensausgabe und zur Tagesbetreuung.
Mit dem angrenzenden Mehrzweckraum bildet diese 85,5 m² große Raumerweiterung eine Fläche von 225,35 m², die für Ganztagsbetreuung,
Aufführungen, Versammlungen, offenes Lernen und für Vieles mehr verwendet werden kann.

 

 

 

 

Leistungen SPP:

 

Koordinierung der Ausführungs- und Detailplanung I Planungs- und Baustellenkoordination I technische Oberleitung I Bauphysik I Kostenermittlungsgrundlagen I Geschäftliche Oberleitung I Örtliche Bauaufsicht Bau I Statik – Ausführungsstatik I Fachplanung und Fachbauaufsicht HKLS I Fachplanung und Fachbauaufsicht Elektrotechnik